Der Blog für clevere Bauunternehmer
24.05.2018

Faustregeln am Bau

Momentan bin ich nach Feierabend immer auf meinem Grundstück unterwegs. Das Wetter ist perfekt, um ein Sommeridyll direkt hinter dem Haus zu schaffen! Dabei versuche ich auch die wertvollen Hinweise und Faustregeln umzusetzen, die ich in meiner Gärtnerei immer so höre. Z. B. „Ein Insektenhotel an einem, schönen, sonnigen Platz gibt den emsigen Gartenhelfern ein Zuhause.“ Die Fachleute wissen, eben worauf es ankommt. Das hat mich auch auf die Idee für meinen heutigen Eintrag gebracht. Faustregeln! Die gibt es nämlich auch für das Kalkulieren:
Collage_Garten_680

1. Wie viele Mitarbeiter/Arbeiter erwirtschaften einen „Unproduktiven“ (z. B. Bauleiter, Firmeninhaber, Büroangestellte)?

Du benötigst ca. 6 gewerbliche Arbeitnehmer für jeden. Achtung: Sollten auf einen Angestellten/Firmeninhaber mehr als 10 Arbeiter kommen, wird der Unternehmer/Bauleiter es nicht schaffen, alle Aufträge von A bis Z allein abzuwickeln, ohne dass etwas auf der Strecke bleibt.
Hier denke ich besonders an die Organisation der Baustelle, die Rechnungsstellung, die Kundenbetreuung, den erforderlichen Schriftverkehr, Nachtragsangebote etc. Ich kenne einen Bauunternehmer (=Unproduktiver), der ca. 15 Arbeiter beschäftigt und die gesamte Unternehmensorganisation allein abwickelt. Da kann es natürlich passieren, dass Kunden etwas unruhig werden, wenn ihnen nicht die erwartete Aufmerksamkeit geschenkt wird.
Welche Qualität Angebote haben, die spät abends oder am Wochenende erstellt werden, sprich „zwischen Tür und Angel“, kennt jeder aus eigner Erfahrung. Die Wochenarbeitszeit beträgt dann meistens mehr als 60 Stunden. Gesundheitlich fährt man ja auch auf der letzten Rille. Und ob die Aufträge noch wirtschaftlich (mit Gewinn) abgearbeitet werden, bleibt auch zu bezweifeln.

2. Wie viel Umsatz (inkl. Material) muss ein produktiver Mitarbeiter im Hochbau erwirtschaften?

Jeder produktive Mitarbeiter sollte ca. 10.000 bis 12.000 € Umsatz (ist abhängig von der Größe des Unternehmens) im Monat bringen. Nur so kannst Du als Unternehmer alle laufenden Kosten decken und einen Gewinn erwirtschaften. Grundsätzlich muss der Umsatz jedes Jahr steigen. Sollte das nicht der Fall sein, müsste die Kostenstruktur genauer betrachtet werden und an entsprechender Stelle umgehend durch Einsparungen reagiert werden, z. B.:
  • Materialpreise sinnvoll nachverhandeln,
  • Gemeinkosten überprüfen,
  • Anzahl der Mitarbeiter reduzieren etc.

Wie hoch muss der Stundenverrechnungssatz in deinem Unternehmen pro Arbeiter sein?

Hier brauchst Du nur den mittleren Bruttolohn (produktiven Arbeiter) mal drei zu rechnen.
Alle aufgeführten Faustregeln sollen nur zur groben Überprüfung Deiner errechneten Werte dienen. Wenn Du sie anwendest, solltest Du mit der Wirtschaftlichkeit Deines Unternehmens nicht falsch liegen.
Ich würde Dir jedoch auf Dauer empfehlen einen Finanzplan aufzustellen, über den Du alle Kosten den entsprechenenden Verursachern zuordnen kannst. Wie das genau geht, erkläre ich Dir gerne in meinen Seminaren.
Bleib neugierig!
PS: Kennst Du weitere Faustregeln, die wichtig für Bauunternehmen sind?
Das interessiert Dich vielleicht auch:
Schreibe einen Kommentar
Bitte fülle alle Felder aus. Mit dem Absenden stimmst Du der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten für das Bearbeiten Deiner Fragen oder Kommentare zu. Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise
Neueste Blogbeiträge
07.12.2018

Änderungen und Ergänzungen – Nachträge für Bauherrenwünsche

In zwei Beiträgen habe ich Dir ja bereits die Einheitlichen Formblätter und deren Vorteile bei Nachträgen dargestellt. (Hier kannst Du beide Blogs nochmals nachlesen: EFB-Preis - die friedliche Koexistenz am Bau! und DerKalkulierer in Münster - Erkenntnis zum EFB-Preis. ) Nun möchte ich Dir zeigen, wann Nachträge gerechtfertigt sind und welche Nac...
DerKalkulierer
Hallo, ich bin DerKalkulierer alias Thomas Endesfelder und blogge hier über Tipps und Tricks in der Baukalkulation.
Thomas Endesfelder alias DerKalkulierer
Software
Eine clevere Kalkulationssoftware für Deinen strukturierten Büroalltag, die Dir hilft gewinnbringende Angebote zu erstellen!
DerKalkulierer mit nextbau
Events
Möchtest Du mehr über das Thema Baukalkulation erfahren? Sicher Dir jetzt Deinen Platz in einem Workshop mit mir und schau in eine gewinnbringende Zukunft!
2017-09-26_Der_Kalkulierer-65_300pxl
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK