Der Blog für clevere Bauunternehmer
15.02.2018

Generationswechsel in der Kalkulation

Ich war zu einer Firmenschulung im hohen Norden - direkt an der Nordsee. Das liebe ich an meinem Job! Ich komm viel rum in Deutschland und darf so auch ab und an dem Meer einen Besuch abstatten. Auch wenn es gerade für eine kleine Badesession noch zu kalt ist, freue ich mich schon auf meinen Segelturn mit Freunden im Juni. Jedes Jahr geht’s gemeinsam auf ein Segelboot, mit dem wir die Ostsee unsicher machen. Ich gebe zu, ich kann leider nicht segeln, aber ich gehe den Jungs gern zur Hand und helfe, wo ich kann. Ansonsten genieße ich einfach die wunderbare Meeresluft ;-).
Nordsee
Apropos Gewohnheit – so wie ich jedes Jahr segeln gehe, gibt es auch negative geschäftliche Gewohnheiten, die einer Firma das Genick brechen können.
Ich betreue noch relativ frisch eine Firma, in der gerade ein Generationswechsel vollzogen wird. Der Vater übergibt mit seinen mittlerweile 70 Jahren die Zügel an seinen Sohn. Dass dies auch Konflikte aufgrund unterschiedlicher Arbeitsweisen hervorruft, war schon vorprogrammiert. So auch bei der Preisgestaltung in einem Angebot. Vielleicht kennst Du das ja auch bzw. steckst gerade mittendrin in so einer Situation?
Vater und Sohn erarbeiten auf unterschiedliche Weise die Angebote – der Vater arbeitet mit fixen Preisen in einer Excel-Tabelle und der Sohn nutzt das Kalkulationsprogramm nextbau. Nach so vielen Geschäftsjahren kennt der Vater die Preise in- und auswendig und hat jahrelang immer nur einen fixen Preis in die Leistungspositionen eingetragen. Diese Vorgehensweise lässt kein sauberes Kalkulieren zu, denn auch Baupreise und Kosten verändern sich. Er hat einfach nicht kalkulieren wollen bzw. können. In meinen Augen eine klassische Vergewaltigung der Kalkulation. Fachspezifisch spricht man von einer Fixpreiskalkulation.
Wie haben wir den Vater-Sohn-Konflikt gelöst?
Jedes geschriebene Angebot wurde dem Vater zur Kontrolle vorgelegt. Da er fixe Preise im Kopf hatte, wurden ziemlich schnell Unstimmigkeiten sichtbar. Die Abweichungen wurden nicht immer aufgrund eines anderen Marktpreises sichtbar, sondern weil dem Sohn noch die Erfahrung mit der benötigten Arbeitszeit fehlt. Lösung: Der Vater hat jede Leistungsposition einzeln aufgeschlüsselt in Lohn-, Material- und Gerätekosten. Diese Werte wiederum konnte der Sohn in die Kalkulationssoftware nextbau übertragen und nutzt diese nun für eine gewinnbringende Kalkulation.
Du siehst, dass ein Arbeiten mit einer rechnergestützen Lösung die Kalkulation vereinfacht. Denn seit dem in Kraft treten des neuen BGB (01.01.2018) können auch von privaten Auftraggebern Nachweise zur Kalkulation der Einheitspreise gefordert werden. Ein sauberes Kalkulieren wird zukünftig unabdingbar sein!
Bleib neugierig! Bis nächste Woche :-)
DerKalkulierer
Das interessiert Dich vielleicht auch:
Schreibe einen Kommentar
Bitte fülle alle Felder aus. Mit dem Absenden stimmst Du der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten für das Bearbeiten Deiner Fragen oder Kommentare zu. Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise
Neueste Blogbeiträge
07.12.2018

Änderungen und Ergänzungen – Nachträge für Bauherrenwünsche

In zwei Beiträgen habe ich Dir ja bereits die Einheitlichen Formblätter und deren Vorteile bei Nachträgen dargestellt. (Hier kannst Du beide Blogs nochmals nachlesen: EFB-Preis - die friedliche Koexistenz am Bau! und DerKalkulierer in Münster - Erkenntnis zum EFB-Preis. ) Nun möchte ich Dir zeigen, wann Nachträge gerechtfertigt sind und welche Nac...
DerKalkulierer
Hallo, ich bin DerKalkulierer alias Thomas Endesfelder und blogge hier über Tipps und Tricks in der Baukalkulation.
Thomas Endesfelder alias DerKalkulierer
Software
Eine clevere Kalkulationssoftware für Deinen strukturierten Büroalltag, die Dir hilft gewinnbringende Angebote zu erstellen!
DerKalkulierer mit nextbau
Events
Möchtest Du mehr über das Thema Baukalkulation erfahren? Sicher Dir jetzt Deinen Platz in einem Workshop mit mir und schau in eine gewinnbringende Zukunft!
2017-09-26_Der_Kalkulierer-65_300pxl
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK