Der Blog für clevere Bauunternehmer
26.01.2019

Wie war es auf der Messe BAU2019?

Ich bin wieder zurück im Büro nach der Messe BAU in München. Aufregend. Informativ. Beeindruckend. Für mich ist es immer wieder beachtlich, welcher Planungsaufwand und was für eine logistische Leistung hinter der Messeorganisation steckt. In insgesamt 18 Hallen wurden Innovationen präsentiert. Wer von Euch war auch auf der Messe?
DerKalkulierer auf der Messe

Wie habe ich die Messe erlebt?

Ich durfte viele unterschiedliche Gespräche mit Bauunternehmern und Handwerkern am Stand der Firma f:data GmbH führen – darunter auch einige, die gerade noch mitten in der (Meister-)Ausbildung stecken. Erstaunlich, wie viele nach einer Branchenlösung suchen. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich – von der Kalkulationsarbeit mit Excel bis hin zur Suche nach einer Optimierung der Büroabläufe, um sich Zeitvorteile zu verschaffen (bisher habe ich übrigens noch kein Konto gefunden, bei dem die Zeit angespart werden kann, um diese später bei Bedarf wieder abzuheben ;-)). Ebenso kamen Gäste mit ganz konkreten Vorstellungen und mit kalkulatorisch und betriebswirtschaftlich fundiertem Wissen. Andere suchten einfach die „eierlegende Wollmilchsau“. Dies gipfelte in der Aussage: „Wenn Ihr Softwareanbieter hier in der Halle Eure Produkte alle vereint, bekomme ich genau das was ich für meine tägliche Arbeit brauche.“
Der Softwarekauf stellt für viele Handwerker eine Herausforderung dar, denn oftmals beinhaltet der Kauf nicht alles, was in einer Produktpräsentation vorgestellt wurde. Sondern die fehlenden Module müssen zusätzlich teuer erworben werden. Viele Funktionen sollten dazu schon voreingestellt sein, um nicht noch Zeit beim Eingeben von Daten in das Programm zu vergeuden. Die wenigsten Programme können betriebliche Werte verarbeiten und daraus eigene Stundenverrechnungssätze bilden. Vom Liefern der Stammdaten ganz zu schweigen. Da macht es mich schon Stolz, dass die Firma f:data GmbH die Kalkulationssoftware nextbau programmiert hat, wie es der „Leitfaden zur Vergütung bei Nachträgen“ vorsieht (VOB Teil A). Im Zusammenspiel mit DBD-KostenAnsätze (ändert sich die Leistung, ändert sich die Kalkulation) wird das dann zur kalkulatorischen Waffe. Denn wer sich anhand der VOB orientiert, macht grundsätzlich nichts falsch. Da Vieles eindeutiger als im BGB geklärt ist.
clevere Kalkulation mit nextbau
Schau genau hin, wenn Du einen Softwareumstieg oder eine Neuanschaffung in Deinem Unternehmen planst. Am besten bist Du beraten, wenn bei dem Softwarehersteller alle Sparten der am Bau Beteiligten vertreten sind – Theoretiker und Praktiker oder besser gesagt „Hände wie eine Frau und doch vom Bau“ 😊.
Bleib neugierig!
Das interessiert Dich vielleicht auch:
Schreibe einen Kommentar
Bitte fülle alle Felder aus. Mit dem Absenden stimmst Du der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten für das Bearbeiten Deiner Fragen oder Kommentare zu. Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise
Neueste Blogbeiträge
09.02.2019

Drei Tage Workshops = Fazit: Was ist eine Ausgleichsberechnung?

Ende Januar bin ich mal wieder in meine Dozentenrolle geschlüpft und durfte in ausgebuchten Workshops etliche Bauunternehmer zum Thema Baukalkulation mit der Kalkulationssoftware nextbau in Weimar unterrichten. Beim Punkt Ausgleichsberechnung bei öffentlichen Aufträgen schaute ich dabei in ganz viele fragende Gesichter. Geht es Dir ähnlich wie den ...
DerKalkulierer
Hallo, ich bin DerKalkulierer alias Thomas Endesfelder und blogge hier über Tipps und Tricks in der Baukalkulation.
Thomas Endesfelder alias DerKalkulierer
Software
Eine clevere Kalkulationssoftware für Deinen strukturierten Büroalltag, die Dir hilft gewinnbringende Angebote zu erstellen!
DerKalkulierer mit nextbau
Events
Möchtest Du mehr über das Thema Baukalkulation erfahren? Sicher Dir jetzt Deinen Platz in einem Workshop mit mir und schau in eine gewinnbringende Zukunft!
2017-09-26_Der_Kalkulierer-65_300pxl
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK