Der Blog für clevere Bauunternehmer
10.05.2018

Junge Handwerker auf dem Weg in die Selbstständigkeit

Zurzeit höre ich sehr viel über das Thema „Fachkräftemangel“ am Bau und den fehlenden Nachwuchs in der Branche. Deshalb freue ich mich, dass sich dennoch etliche junge Handwerker ein erfolgreiches eigenes Unternehmen aufbauen wollen.
Zu den Gründern gehört ein junger Fliesenleger, den ich auf einer Veranstaltung der Handwerkskammer kennengelernt habe. Bereits vor 1,5 Jahren gründete er direkt nach seiner Meisterausbildung seine eigene Firma.
In dieser kurzen Zeit hat er schon viel erreicht:
  • ein volles Auftragsbuch
  • positive Zahlen in den Büchern
  • super gute Referenzen
Doch während des Gesprächs hörte ich auch Selbstzweifel: „Mache ich das wirklich alles richtig?“ Er erzählte mir, dass sein Kumpel das Glück hatte, das Geschäft von seinem Vater zu übernehmen. Dadurch bekommt er direkt einen Weg vorgegeben und sein Vater steht ihm mit seiner Erfahrung zur Seite. Der junge Fliesenleger selbst hat ein neues Unternehmen gegründet. Ihm fehlt das Wissen von erfahrenen Personen, um Fehler zu vermeiden, die andere Fliesenleger bereits gemacht haben.
Zum Beispiel besitzt er nur ein Konto für alle geschäftlichen und privaten Angelegenheiten. Das ist Wahnsinn! Das private Geld sollte unbedingt vom geschäftlichen getrennt werden. Erst wenn Gewinn erwirtschaftet wurde, kann Geld vom Geschäftskonto privat entnommen und ausgegeben werden!!!

Wie gehen andere Gründer mit so einer Situation um?

Viele Gründer stecken in der gleichen Situation. Es passieren Fehler, die auch die Existenz kosten können. Um das zu vermeiden, haben unerfahrene Gründer die Möglichkeit, sich professionelle Hilfe in Form eines Mentors zu holen.
Ein Mentor schaut aus der Vogelperspektive auf das Unternehmen und hat einen objektiven Überblick. Neben dem Kennenlernen interessanter Unternehmerpersönlichkeiten, profitieren die Gründer von den praktischen Tipps.

Unerfahrene Gründer können sich Hilfe holen

Solltest Du gerade in einer Gründungsphase stecken bzw. Du möchtest in naher Zukunft Dein eigenes Unternehmen gründen, kannst Du Dich bei Deiner örtlichen Handwerkskammer, IHK oder bei Existenzgründerberatungsstellen erkundigen. Oft werden Mentoring-Programme sogar kostenlos angeboten.
DerKalkulierer erklärt...
Achte bei der Auswahl des Mentors darauf, dass er zu Dir und zu Deinen Fragestellungen passt. Er sollte auf jeden Fall eine Vertrauensperson sein.
Bleib neugierig!
Das interessiert Dich vielleicht auch:
Schreibe einen Kommentar
Bitte fülle alle Felder aus. Mit dem Absenden stimmst Du der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten für das Bearbeiten Deiner Fragen oder Kommentare zu. Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise
Neueste Blogbeiträge
07.12.2018

Änderungen und Ergänzungen – Nachträge für Bauherrenwünsche

In zwei Beiträgen habe ich Dir ja bereits die Einheitlichen Formblätter und deren Vorteile bei Nachträgen dargestellt. (Hier kannst Du beide Blogs nochmals nachlesen: EFB-Preis - die friedliche Koexistenz am Bau! und DerKalkulierer in Münster - Erkenntnis zum EFB-Preis. ) Nun möchte ich Dir zeigen, wann Nachträge gerechtfertigt sind und welche Nac...
DerKalkulierer
Hallo, ich bin DerKalkulierer alias Thomas Endesfelder und blogge hier über Tipps und Tricks in der Baukalkulation.
Thomas Endesfelder alias DerKalkulierer
Software
Eine clevere Kalkulationssoftware für Deinen strukturierten Büroalltag, die Dir hilft gewinnbringende Angebote zu erstellen!
DerKalkulierer mit nextbau
Events
Möchtest Du mehr über das Thema Baukalkulation erfahren? Sicher Dir jetzt Deinen Platz in einem Workshop mit mir und schau in eine gewinnbringende Zukunft!
2017-09-26_Der_Kalkulierer-65_300pxl
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK